Polizei Düren

POL-DN: Restalkohol kostete den Führerschein

Hürtgenwald (ots) - Einem jungen Fahrer wurde am Sonntagmorgen nach einem Alleinunfall der Führerschein abgenommen. Er hatte mit Restalkohol einen Sachschadensunfall verursacht.

Kurz vor 07.30 Uhr war ein 19-jähriger Autofahrer aus Nideggen von Gey in Richtung Großhau gefahren. Ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer war er dabei auf der nassen Fahrbahn am Ende einer Linkskurve über die Gegenfahrbahn gerutscht und im linken Straßengraben gelandet. Der Wagen drehte sich um 180 Grad und blieb leicht beschädigt neben der Fahrbahn liegen. Fremdschaden war nicht entstanden und auch der 19-Jährige konnte unverletzt entsteigen. Jedoch stellten die hinzu gerufenen Polizeibeamten bei einem Alcotest noch einen Restwert von 0,3 Promille AAK in der Atemluft des jungen Mannes fest, der mitteilte, am Vorabend Alkoholisches getrunken zu haben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: