Polizei Düren

POL-DN: (Kreis Düren) Allen Warnhinweisen zum Trotz

Düren (ots) - 000302 - 6- (Kreis Düren) Allen Warnhinweisen zum Trotz Kreis Düren - Trotz aller öffentlichen Warnungen der Polizei und Ankündigungen von verstärkten Kontrollen über die Karnevalstage wurden wieder Fahrzeugführer unter Einfluss «berauschender Mittel» am Steuer angetroffen. Zwei Fahrzeugführer waren alkoholisiert, zwei weitere standen unter Einfluß von BTM. In allen Fällen wurden Blutproben entnommen und die Führerscheine sichergestellt. Nach einem Zeugenhinweis auf offensichtlichen Alkoholgenuß eines Leichtkraftradfahrers in Nörvenich wurde dieser alkoholisiert zu Hause von der Polizei angetroffen. Der 19-Jährige aus dem Gemeindegebiet gab der Polizei gegenüber an, erst nach der Fahrt zu Hause Alkohol getrunken zu haben. Auf der Wache in Kreuzau wurden ihm zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Den zweiten unbelehrbaren Fahrzeugführer traf die Polizei bei einer Kontrolle im Dürener Stadtteil Hoven an. Ein Alco-Test bei dem 47-jährigen Pkw-Fahrer aus Düren ergab einen AAK-Wert von 1,55 o/oo. Auf der Hauptwache in Düren wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auch sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zwei weitere Fahrzeugführer hatten die Warnungen der Polizei offensichtlich mißverstanden und möglicherweise die Kontrollen auf Alkoholgenuß beschränkt, denn sie wurden unter Einfluß von BTM am Steuer von der Polizei ANGETROFFEN: Kurz vor Mitternacht wurde in der Jülicher Innenstadt ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Jülich aufgrund der unsicheren Fahrweise angehalten und überprüft. Dabei stellten die Beamten eindeutige Anzeichen für BTM-Genuß fest. Auf Vorhalt gab er zu, einen «Joint» geraucht zu haben. Bei einer Durchsuchung des Pkw wurden BTM-Utensilien gefunden und sichergestellt. Der 18-Jährige mußte mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen und eine Urinprobe sichergestellt wurde. Ähnlich erging es einem Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Inden, der in der gleichen Nacht gegen 01.45 Uhr im Gemeindegebiet von der Polizei kontrolliert wurde. Die Beamten stellten eindeutige Anzeichen von BTM-Genuß fest. Er gab auf Vorhalt ebenfalls zu, «gelegentlich» Joints zu rauchen. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Urinprobe von ihm sichergestellt. Die Polizei stellt klarstellend fest, dass neben Alkohol auch «andere berauschende Mittel» am Steuer verboten sind.(hwr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: