Polizei Düren

POL-DN: Platzwunde und Nasenbeinbruch erlitten

Jülich (ots) - In einem Schnellrestaurant an der Großen Rurstraße wurde am Sonntagabend ein erwachsener Besucher von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und verletzt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Unmittelbar nachdem ein 46-jähriger Mann aus Jülich das Fastfood-Restaurant betreten hatte, wurde er dort gegen 21.15 Uhr von vier Teenagern angepöbelt. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung wehrte er sich. Dabei berührte er einen der Burschen im Bereich des Kopfes. Daraufhin schubste dieser ihn so heftig zurück, dass er rückwärts stolperte und zu Boden fiel. Anschließend schlugen und traten drei Gruppenmitglieder auf den noch am Boden liegenden Mann ein. Durch diese Angriffe erlitt der Geschädigte eine klaffende Platzwunde und einen Nasenbeinbruch. Eine RTW-Besatzung versorgte den Verletzten vor Ort. Die Jugendlichen entfernten sich zwischenzeitlich unerkannt vom Tatort.

Zur Tatzeit trug ein Angreifer mit schwarzen Haaren ein Paar weiße Turnschuhe, eine schwarze Hose und eine graue Jacke. Der zweite Täter war komplett schwarz gekleidet. Die Bekleidung des dritten Tatverdächtigen bestand aus einer schwarz-weißen Mütze, einer schwarzen Jacke, hellen Jeans sowie einem weißes T-Shirt.

Sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung und Ergreifung der Täter führen, werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: