Polizei Düren

POL-DN: Brennende Wohnung schnell gelöscht

Jülich (ots) - In der Nacht zum Dienstag wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in der Antoniusstraße gerufen. In der Erdgeschosswohnung war ein Feuer ausgebrochen, wodurch jedoch nur ein geringer Sachschaden verursacht wurde.

Zwei 16 und 18 Jahre alte junge Männer waren bei ihrem Nachhauseweg gegen 01.15 Uhr auf Flammen hinter einem Fenster aufmerksam geworden. Durch eine zufällig zu dieser Zeit nach Hause kommende Nachbarin ließen sie die Rettungsdienste alarmieren. Nachdem zunächst die Bewohner des Wohnhauses evakuiert worden waren, konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Dazu musste sie gewaltsam in die Erdgeschosswohnung eindringen. Im Wohnzimmer hatten nach den bisherigen Erkenntnissen vermutlich Kerzen das Feuer ausgelöst. Dadurch wurde ein Fenster und dessen Fensterbacken stark verrußt, so dass der entstandene Sachschaden auf etwa 3.000 Euro geschätzt wird.

Auf den 63 Jahre alten Wohnungsinhaber traf die Polizei wenig später in der Großen Rurstraße an einer Bushaltestelle. Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung und hatte sich nach eigenen Angaben am Abend in einer Gaststätte aufgehalten.

Gegen den 63-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: