Polizei Düren

POL-DN: Hund wurde bei Unfallflucht schwer verletzt

Aldenhoven (ots) - Ein bislang noch nicht bekannter Autofahrer ist am späten Mittwochabend in der Umgebung des Industriegebietes mit einem Hund zusammen gestoßen. Das Tier erlitt dabei schwere Verletzungen.

Am Donnerstag erschien der Hundehalter, ein 17-Jähriger aus Aldenhoven, zur Anzeigenerstattung bei der Polizei. Er gab zu Protokoll, dass er am Vorabend, gegen 21.30 Uhr, mit seinem frei laufenden belgischen Schäferhund in der Nähe der Industriestraße auf einem Wirtschaftsweg spazieren war. Dabei hatte ein auf dem Feldweg fahrender Pkw in einer Kurve seinen Hund erfasst. Der Fahrer habe kurz angehalten, sei dann aber ohne Angabe seiner Personalien mit dem Wagen davon gefahren. Eine tierärztliche Untersuchung ergab im Anschluss eine lebensgefährliche Verletzung der Hündin.

Sachdienliche Hinweise auf den Fahrer des silbernen Pkw VW Golf werden an das Verkehrskommissariat in Jülich unter Telefon 0 24 61/627-5233 oder an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: