Polizei Düren

POL-DN: Schüler von Bus erfasst

Jülich (ots) - Mit einer Beule am Kopf und anschließenden Kopfschmerzen fand der Zusammenstoß eines 14-Jährigen aus Jülich mit einem Omnibus am Dienstagmorgen doch noch ein relativ glückliches Ende. Der Junge konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder entlassen werden.

Inständig auf den Schulbus wartend, befand sich neben vielen anderen Schulkindern auch der 14-jährige Schüler aus Jülich am Montagmorgen, gegen 07.45 Uhr, an einer Bushaltestelle auf dem Gehweg der Kreisbahnstraße in der Ortschaft Koslar. Als der erwartete Schulbus schließlich eintraf und mit Schrittgeschwindigkeit an den Schülern im Bereich der Haltestelle vorbeifuhr, beugte sich der Teenager unbedacht mit dem Oberkörper nach vorne und wurde von der rechten Fahrzeugfront des Fahrzeuges erfasst. Dabei hatte der Jülicher offenbar unweit an der Bordsteinkante auf dem Radweg der Station gestanden.

Polizeibeamte, die den Unfall zufällig beobachteten, verständigten unmittelbar einen RTW zur Unfallstelle, da sich der Schüler wohl in Folge der Kollision eine Kopfverletzung zugezogen hatte. Der Junge konnte nach seiner kurzweiligen medizinischen Versorgung in die Obhut der Eltern übergeben werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: