Polizei Düren

POL-DN: Unfallaufnahme deckt weitere Straftaten auf

Düren (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag wurde ein 29 Jahre alter Dürener leicht verletzt. Der unter Drogeneinfluss stehende Radfahrer war gegen einen stehenden Pkw gefahren.

Zu Wochenbeginn trafen in den Nachmittagsstunden, gegen 15.50 Uhr, ein Fahrradfahrer und der Führer eines Pkw in der Lagerstraße aufeinander. Der 26-jährige Kreuzauer hatte dabei mit seinem Kraftfahrzeug in einer Grundstücksausfahrt auf einem Fahrradschutzstreifen gestanden, um den querenden Verkehr abzuwarten, als das Zweirad plötzlich von rechts kommend gegen seinen Wagen fuhr. Der Dürener hatte dabei offensichtlich die falsche Fahrbahnseite benutzt. Nach seinen Angaben sei "gegenüber viel Betrieb gewesen". Bei der Durchführung eines Drogenschnelltests an der Unfallstelle mussten die Ordnungshüter feststellen, dass der Unfallverursacher unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln stand. Auf die Anordnung einer Blutprobenentnahme wurde jedoch seitens des Staatsanwaltschaft verzichtet. Im weiteren Verlauf musste das Fahrrad von der Polizei sichergestellt werden, da es als gestohlen gemeldet worden war. Außerdem konnten bei dem Radfahrer Rauschmittel aufgefunden werden. Die Polizisten stellten drei Mingripptütchen mit Marihuana bei ihm sicher. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: