Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrer auf Fußgängerüberweg angefahren

Jülich (ots) - Ein 15-Jähriger aus Jülich radelte am Montagnachmittag mit seinem Fahrrad den Gehweg entlang der Bahnhofstraße und fuhr plötzlich in Höhe eines Zebrastreifens auf die Fahrbahn. Ein parallel fahrender Pkw konnte trotz starkem Abbremsen eine Kollision nicht mehr vermeiden.

Gegen 16.50 Uhr fuhr der Jugendliche über den Bürgersteig entlang der Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Innenstadt. Kurz vor der Einmündung Dr.-Weyer-Straße fuhr er auf den dortigen Fußgängerüberweg. Ein kurz hinter dem Jungen fahrender 51-Jähriger Taxifahrer, der die Bahnhofsraße in gleicher Richtung befuhr, konnte trotz einer starken Bremsung einen Zusammenstoß zwischen seinem Wagen und dem Fahrrad nicht mehr vermeiden.

Durch den Aufprall wurde der 15-Jährige schwer verletzt und wurde mit dem RTW in ein Krankenhaus verbracht, wo er zur stationären Behandlung verbleiben musste. An beiden Fahrzeugen entstand so schwerer Schaden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: