Polizei Düren

POL-DN: Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt

Aachen/Düren (ots) - Nach der vorläufigen Festnahme eines 25-jährigen Tatverdächtigen am Mittwochabend gibt die Staatsanwaltschaft Aachen bekannt, dass es bereits am vergangenen Sonntagabend in Düren zu einem Kapitalverbrechen gekommen ist.

Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, kam es auf der Neuen Jülicher Straße zu einem Streit zwischen zwei 23 und 25 Jahre alten Männern mit irakischer Na-tionalität. Im Rahmen der zunächst verbal geführten Auseinandersetzung zog der 25-Jährige dann ein Messer und stach seinem Kontrahenten damit in den oberen Teil des Rückens. Der erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Täter flüchtete vom Tatort und konnte nach intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei am Mittwochabend, gegen 20.10 Uhr, am Bahnhofsvor-platz in Düren vorläufig festgenommen werden. Ihm wurde am heutigen Morgen der bereits bestehende Haftbefehl verkündet. Zwischenzeitlich befindet er sich in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen nach den Hintergründen der Tat dauern an.

Eventuelle Anfragen sind an die Staatsanwaltschaft Aachen unter Telefonnummer 0241/942580123 zu richten.

Staatsanwaltschaft Aachen

0241 / 942580123
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: