Polizei Düren

POL-DN: Alarmsignal mit Tafelmesser ausgeschaltet

Hürtgenwald (ots) - Bei einem Einbruch in ein freistehendes Wohnhaus am frühen Samstagabend in der Ortschaft Vossenack erbeuteten die noch unbekannten Täter Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro.

Vermutlich kurz nach 17.00 Uhr drangen die Unbekannten in das Gebäude in der Nähe der Straße "Im Oberdorf" ein, in dem sie eine Tür zum Wintergarten aufhebelten. Einen an einem Schiebeelement angebrachten Alarmmelder, den sie nicht abschalten konnten, entfernten sie mit einem Tafelmesser, das sie sich in der Küche besorgten. Dabei brach die Klinge des Messers ab.

Bei der Durchsuchung der Räume nach Wertgegenständen nahmen sie zwei Geldkassetten, eine Herren- und eine Damenarmbanduhr, 2 Paare Manschettenknöpfe, eine Goldkette mit Brillanten, einen goldenen Armreifen sowie einen Ring an sich.

Ebenfalls am Samstagabend wurde in ein Haus in der Ortslage von Gürzenich eingebrochen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stand jedoch nicht fest, was entwendet worden war.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: