Polizei Düren

POL-DN: Ungebremst in die Leitplanke gefahren

Düren (ots) - Weil er nach eigenen Angaben kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatte, verursachte ein 66 Jahre alter Mann aus Aachen am Donnerstagmittag einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 56. Er wurde zur medizinischen Versorgung mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Aachener befuhr gegen 12.45 Uhr mit seinem Pkw die B 56 von der BAB kommend in Fahrtrichtung Düren. Nach Angaben von Zeugen befuhr er zunächst vor der "Arnoldsweiler Kreuzung" den rechten Fahrstreifen. Unmittelbar am Beginn des Abbiegestreifens lenkte er plötzlich seinen Wagen nach links bis auf die Linksabbiegespur und fuhr dort ungebremst in die Leitplanke. Nach dem Aufprall rutschte er weiter an dem Eisengestell vorbei, bis er gegen die Rückfront eines an der Ampel haltenden Lkw stieß, der von einem 31-jährigen Kraftfahrer aus Bedburg gefahren wurde.

Durch den Verkehrsunfall wurden beide Fahrzeuge und die Leitplanke auf 16 Metern beschädigt. Das Auto des 66-Jährigen war nicht mehr fahrbereit. Es wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: