Polizei Düren

POL-DN: Personen bei Wohnungsbrand verletzt

Düren (ots) - Durch ein Feuer in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt wurden in der Nacht zum Mittwoch zwei Personen leicht verletzt. Aufmerksame Zeugen waren auf den Brand aufmerksam geworden und retteten einen 53-jährigen Mann aus seinen Wohnräumen.

Aufsteigender Rauch veranlasste am frühen Mittwochmorgen, gegen 01.25 Uhr, zwei Anwohner der Weierstraße auf die Straße zu laufen und der Ursache für ihre Beobachtung nachzugehen. Dabei bemerkten sie, dass offensichtlich im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Kreuzung Oberstraße/Bonner Straße ein Feuer ausgebrochen war. Gleichzeitig nahmen sie an einem Fenster einen der Bewohner des 7-Parteien-Hauses wahr, der lautstark um Hilfe rief, da er sich aufgrund der Flammen nicht mehr in der Lage sah, seine Wohnung zu verlassen.

Die beiden 24 und 43 Jahre alten Brandentdecker zögerten nicht lange, ließen sich durch Klingeln an der Hauseingangstür den Zugang zum Treppenhaus öffnen und gelangten so zur Wohnung des Hilfesuchenden. Dessen Tür traten sie ein und konnten anschließend den Mann aus dem Haus heraus führen.

Sowohl der Gerettete als auch eine 72-jährige Bewohnerin einer Wohnung in der vierten Etage des betroffenen Wohnkomplexes wurden durch das Einatmen des Rauches leicht verletzt und nach ärztlicher Erstversorgung zur Weiterbehandlung zu einem Krankenhaus verbracht.

Die Ermittlungen zu der bislang noch ungeklärten Brandursache sind eingeleitet. Der entstandene Sachschaden dürfte erheblich sein, da die betroffene Wohnung nahezu komplett zerstört wurde.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: