Polizei Düren

POL-DN: Widerstand geleistet

Jülich (ots) - Gegen eine alkoholisierte 53 Jahre alte Frau aus Linnich musste die Polizei in der Nacht zum Donnerstag eine Strafanzeige erstatten. Bei einer Verkehrskontrolle war ihr Vergehen aufgefallen. Für das Einschreiten der Beamten zeigte sie wenig Verständnis.

Die Verkehrsteilnehmerin befuhr kurz nach 23.20 Uhr mit ihrem Pkw die Linnicher Straße. Einer Funkstreifenwagenbesatzung fiel auf, dass das Fahrzeug ohne erkennbaren Grund sehr langsam unterwegs war. Als die Fahrerin deswegen überprüft werden sollte, begannen die ersten Schwierigkeiten. Auf die Anhaltezeichen der Polizeibeamten reagierte sie zunächst nicht. Erst als das Blaulicht am Polizeiwagen zusätzlich eingeschaltet wurde, fuhr die Linnicherin an den rechten Fahrbahnrand und hielt an.

Die Polizisten nahmen bereits zu Beginn ihrer Kontrolle einen starken Alkoholgeruch in der Atemluft der 53-Jährigen wahr. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,46 Promille. Auf die Überprüfung reagierte die Dame äußerst ungehalten und meinte, dass das Anhalten eine Unverschämtheit ihr gegenüber sei, da sie schon seit 30 Jahren den Führerschein habe.

Als die Verkehrssünderin zum Streifenwagen geführt werden sollte, wurde sie schließlich handgreiflich und schubste einen Beamten zur Seite. Außerdem beleidigte sie die Ordnungshüter und drohten ihnen Repressalien an. Auch auf der Dienststelle verhielt sie sich weiterhin aggressiv, so dass ihr zur Verhinderung von Widerstandshandlungen eine Handfessel angelegt werden musste.

Aus Gründen der Gefahrenabwehr wurde die Frau nach Entnahme der Blutprobe vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen, bevor sie gegen 01.10 Uhr in die Obhut einer Angehörigen gegeben werden konnte.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: