Polizei Düren

POL-DN: Erblindeter Mann von Pkw angefahren

Düren (ots) - Mit schweren Verletzungen musste am Dienstagmorgen ein 34-jähriger Fußgänger aus Düren zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Wagen seines Unfallgegners entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Der 34-Jährige, der erblindet ist und von einem Blindenhund geführt wird, überquerte gegen 05.40 Uhr die Nideggener Straße in Höhe der Straße "An der Kuhbrücke", offenbar ohne dabei den dort eingerichteten Fußgängerüberweg zu benutzen oder die Fußgängerampel zu betätigen. Der dunkel gekleidete Mann wurde dann auf der Fahrbahn von dem Personenwagen eines 49 Jahre alten Mannes aus Neuß, der in Richtung Kreuzau fuhr, erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er eine Unterschenkelfraktur, Kopfverletzungen und diverse Prellungen.

Der Autofahrer aus Neuß und ein Unfallzeuge gaben gegenüber den am Unfallort eingesetzten Polizeibeamten an, dass sie aufgrund der Dunkelheit den Fußgänger vor dem Zusammenstoß nicht wahrgenommen hatten.

Der ebenfalls bei dem Zusammenstoß verletzte Hund wurde durch die hinzu gerufene Feuerwehr zu einem Tierarzt in Behandlung gebracht.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: