Polizei Düren

POL-DN: Mehrere Führerscheine innerhalb kurzer Zeit sichergestellt

    Düren (ots) - Lediglich 60 Minuten reichten der Polizei am Montagabend aus, um drei Verkehrsteilnehmer bei gravierenden gegen das Straßenverkehrsgesetz zu ertappen.

    Gegen 19.35 Uhr beobachtete ein Kradfahrer der Polizeiwache Düren einen 47 Jahre alten Fahrzeugführer bei einer gezielten Überwachung der Ampelanlage an der Akazienstraße / Eintrachtstraße, als er das Rotlicht für seine Fahrtrichtung nicht beachtete. Bei der anschließenden Kontrolle des Düreners konnte Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt werden. Ein nachfolgend durchgeführter Alcotest ergab einen AAK-Wert von 0,68 Promille und führte anschließend zu der Entnahme einer Blutprobe, einer Anzeige und der Sicherstellung des Führerscheins.

    Ebenfalls nicht mehr im Besitz ihrer Fahrerlaubnis ist eine 52-jährige Frau aus Langerwehe, die einer Streifenwagenbesatzung gegen 19.10 Uhr auf der Dürener Tivolistraße aufgefallen war. Deutliche Schlangenlinien sowie die Missachtung deutlicher Anhaltezeichen waren bereits vorab ein Indiz dafür, dass mit der Fahrzeugführerin möglicherweise etwas nicht stimmen konnte. Erst als der Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht parallel zum Pkw der Langerweherin fuhr, registrierte diese den Anhalteanordnung der Polizei und konnte anschließend überprüft werden. Das Alcotestergebnis von 1,9 Promille machte auch bei ihr eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins erforderlich.

    Erst gar nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis hätte ein 26-jähriger Mann aus Inden sein dürfen, den die Polizei gegen 20.30 Uhr auf der Euskirchener Straße in Düren kontrollierte. Bei seiner Überprüfung, die deutliche Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergab und alleine schon zur Blutprobe und Anzeige führte, wies der Indener sich mit einem Führerschein aus. Eine weitergehende Prüfung ergab jedoch, dass dieses Dokument bereits behördlich entzogen worden war. Auch in diesem Fall wurde der Führerschein, nunmehr zunächst einmal endgültig, sichergestellt.

    

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: