Polizei Düren

POL-DN: Strafanzeige gegen Barrikadenbauer

    Düren (ots) - In der Nacht zum Montag hat die Polizei wegen eines mehrfachen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein Strafverfahren gegen zwei Dürener eingeleitet.

    Gegen 02.10 Uhr wurde aus dem Stadtteil Gürzenich eine Gefahrenstelle durch Mülleimer auf der Fahrbahn gemeldet. Die eingesetzten Beamten mussten dann feststellen, dass zunächst unbekannte Personen auf der gesamten Breite der Valencienner Straße in Höhe einer Tankstelle durch Aufstellen von Abfalltonnen eine Straßenbarrikade aufgebaut hatten. Die Polizisten beseitigten die Gefahrenstelle. Ein Zeuge musste anschließend jedoch beobachten, dass nach dem Verschwinden der Beamten zwei junge Männer aus den zur Abholung bereit gestellten Mülltonnen erneut eine Straßensperre errichteten.

    Danach versteckten sich die Männer in einem gegenüberliegenden Gebüsch und beobachteten offenbar die von ihnen herbeigeführte, sehr gefährliche Situation. Nach Mitteilung des Zeugen kam es auch zur Behinderung eines Lkw-Fahrers, der aussteigen musste, um sich den Weg frei zu räumen. Das hielt die Täter aber nicht davon ab, die Tonnen mindestens ein drittes Mal mitten auf die Straße zu platzieren und sich wieder ins Gebüsch zu setzen, bevor die erneut informierte Polizei dem bösen Treiben ein Ende setzte.

    Die wenig einsichtigen 18 und 24 Jahre alten Straftäter konnten aus einem anliegenden Gebüsch gezogen werden. "Es sei doch nichts passiert" war die lapidare Erklärung der leicht alkoholisierten Barrikadenbauer, die sich mit unverhohlener Rücksichtslosigkeit offenbar an der von ihnen verursachten Verkehrsstörung belustigt hatten.

    Das Strafgesetzbuch sieht für solche Fälle als Mindeststrafmaß eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe vor.

    

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: