Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 11.11.2007

    Kreis Düren (ots) - 071111 -1-  Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren. Am Freitag, 09.11. gegen 18:05 Uhr, versuchten bislang unbekannte männliche Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses in Düren aufzuhebeln. Der zum Tatzeitpunkt anwesende Bewohner wurde durch die Geräusche aufmerksam und gab sich zu erkennen. Die Tatverdächtigen flüchteten daraufhin unerkannt vom Tatort.

    071111 -2- Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren. Am Freitag, 09.11. zwischen 20:00 und 20:25 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und gelangten so ins Innere. Zwei im Haus befindliche Hunde, konnten die Einbrecher offenbar nicht von ihrer Tat abhalten. Die Täter erbeuteten Bargeld und konnten unerkannt entkommen.

    071111 -3- Einbruch in Rohbau

    Vettweiß. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht vom 09.11. zum 10.11. zunächst völlig unsinnigerweise, eine rückwärtige Tür zu einer Halle in Vettweiß aufzuhebeln. Als die Täter dann merkten, dass die noch im Rohbau befindliche Halle zur Straße ohne Tore ist, wurde eine Verbindungstür in der Halle angegangen, von hier aus wurde noch eine Verbindungstür aufgehebelt um schließlich aus dem fast leer stehenden Rohbau diverse Installationsmaterialien zu entwenden. Teile des Diebesgutes wurden jedoch wieder gegenüber des Tatortes im Gebüsch zurückgelassen. Vermutlich mussten die Täter mit einem Fahrzeug das Diebesgut abtransportiert haben.

    071111 -4- Verkehrsunfall mit 2 Verletzten und Alkoholeinwirkung.

    Düren. Am So., dem 11.11. gegen 00:10 Uhr befuhr ein 28jähiger aus Düren mit seinem Pkw in Düren die Oberstr. aus Rtg. Nideggener Str. kommend in Rtg. Markt. Gleichzeitig befuhr eine 31jährige aus Düren mit ihrem Pkw die Bonner Str. in Rtg. Stürtzstr. Die LZA an der Kreuzung war ausgeschaltet, für die Fahrtrichtung des 28jährigen zeigte sie gelbes Blinklicht. Trotzdem fuhr der 28jährige in den Kreuzungsbereich ein. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem auch noch zwei weitere geparkte Pkw beschädigt wurden. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Da die Atemluft des 28jährigen nach Alkohol roch wurde ein Alco-Test durchgeführt, welcher positiv verlief. Eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Der Sachschaden betrug insgesamt ca. 15 000,- EUR.

    071111 -5- Schwerer Verkehrsunfall

    Niederzier. Am Sonntag, 11.11. gegen 00:02 Uhr, befuhr ein 25jähriger Mann aus Jülich mit seinem PKW die Kreisstraße 2 aus Richtung Oberzier kommend in Richtung Arnoldsweiler. Ausgangs einer Rechtskurve geriet der Mann aufgrund von Unachtsamkeit nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in die nahe gelegene Böschung. Dort stieß er mit dem PKW gegen einen Baum und schleuderte zurück auf die Kreisstraße, wo der PKW total beschädigt zum Stehen kam. Bei der Überprüfung des Mannes wurde festgestellt, dass dieser nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Am PKW entstand schwerer Sachschaden. Ausgelaufenes Öl und aufgeworfenes Erdreich wurde von der Feuerwehr Niederzier, Löschzug Ellen, beseitigt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: