Polizei Düren

POL-DN: 07102909 Rückwärts in den Hauseingang

    Linnich (ots) - Ein Verkehrsunfall mit schwerwiegenden Folgen ereignete sich am Montagmorgen in der Ortschaft Gereonsweiler. Drei Frauen aus einer Familie wurden dabei auf tragische Weise verletzt. Während eine 47 Jahre alte Frau mit einem Rettungshubschrauber in eine Aachener Klinik geflogen werden musste, wurden die beiden anderen Verletzten, bei denen es sich um ihre Mutter und Tochter handelt, mit RTW zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Nach den Ermittlungen an der Unfallstelle bestieg eine 80 Jahre alte Seniorin gegen 09.50 Uhr ihren in der Einfahrt abgestellten Pkw, um damit weg zu fahren. Sie gab den Polizeibeamten gegenüber an, dass sie nach dem Starten des Motors bei dem mit einem Automatikgetriebe ausgestatteten Wagen den Rückwärtsgang eingelegt habe. Danach habe das Auto einen Satz nach hinten gemacht und sei über die Ederener Straße in die gegenüber liegende Hauseinfahrt "geschossen".

    Dort hielten sich zu dieser Zeit die 47 Jahre alte Tochter der Fahrzeugführerin und ihre 25-jährige Enkelin im Eingangsbereich auf. Als sie den Pkw auf sich zukommen sahen, versuchten sie noch rechtzeitig durch den Hauseingang ins Hausinnere zu gelangen.

    Da das Auto der Linnicherin aber erst im Hauseingangbereich zum Stillstand kam, wurde die 47-Jährige vom Fahrzeugheck im Bereich des Kellerabgangs erfasst. Dadurch stürzte die Frau die Kellertreppe hinunter und erlitt schwere Verletzungen. Ihre Tochter kam mit mehreren Kopfplatzwunden davon. Die ebenfalls verletzte Autofahrerin konnte sich nicht mehr selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, weil die Türen blockiert waren.

    Die Polizei hat das Unfallfahrzeug zur technischen Überprüfung und zur Feststellung der Unfallursache sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: