Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom 21.10.2007

    Düren (ots) - 071021 -1- Einbruch in Einfamilienhaus

    Linnich. Unbekannte Täter kletterten am Freitag um die Mittagszeit in Linnich-Kofferen auf ein Garagendach und gelangten so an ein Fenster in der ersten Etage eines Einfamilienhauses. Hier schoben sie die Rollläden hoch und konnten das auf Kipp stehende Fenster öffnen. Im Haus wurden mehrere Schränke geöffnet und durchsucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde Bargeld und Schmuck entwendet.

    071021 -2- Einbruch in Einfamilienhaus

    Langerwehe. Unbekannte Täter hebelten in der Zeit von Freitag 17:30 h bis Samstag 17:45 h die rückwärtige Terrassentür eines Einfamilienhauses in Langerwehe-Hamich auf. Die Haustür wurde von innen blockiert und die Schränke im Haus durchsucht. Da sich die Bewohner zur Zeit auf Urlaubsreise befinden, konnte noch nicht festgestellt werden, ob etwas entwendet wurde.

    071021 -3- Einbruch in ein Bürogebäude

    Düren. Nach Aufhebeln eines Fensters erlangten unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag in Düren Zugang zu den Büroräumlichkeiten einer Firma. Hier wurden Bargeld sowie eine Digitalkamera entwendet.

    071021 -4- Einbruch in Gaststätte

    Aldenhoven. Nach Aufhebeln eines seitlichen Fensters gelangten unbekannte Täter am 20.10. zwischen 04:00 h und 14:00 h in den Schankraum einer Gaststätte. Nach gewaltsamen Öffnen diverser Geldautomaten wurde aus diesen Bargeld entwendet. Des weitern wurden drei Projektoren entwendet.

    071021 -5- Verkehrsunfall mit leichtverletztem Zweiradfahrer

    Düren. Am Freitagmittag, 19.10.07, gegen 12:25 Uhr befuhr ein 13-jähriger Schüler aus Düren mit seinem Fahrrad den Radweg der Valencienner Str. in Richtung stadtauswärts. Nach Überquerung der Bahnstraße verließ der Junge plötzlich und unerwartet den Radweg, der über die mittig der Bahnstr. befindlichen Verkehrsinsel führt und fuhr nach links auf den Fahrstreifen der Valenciennerstr, um dort weiter geradeaus zu fahren. Unmittelbar hinter ihm auf dem Fahrstreifen der Valencienner Str. fuhr ein 28-jähriger Rollerfahrer aus Düren, der ebenfalls die Valencienner Str. stadtauswärts befuhr. Um einer Kollision mit dem Radfahrer zu entgehen, musste der Rollerfahrer nach links ausweichen und kam bei diesem Manöver zu Fall. Dabei stürzte er auf die Fahrbahn, sein Roller wurde gegen einen diesen Fahrstreifen ebenfalls befahrenden PKW einer 46-jährigen Fahrerin aus Inden geschleudert. Glücklicherweise verletzte sich der Rollerfahrer nur leicht und begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Am PKW und Roller entstanden leichte Sachschäden, die auf ca. 600 Euro geschätzt wurden.

    071021 -6- Leichtverletzte nach Fahrstreifenwechsel

    Düren. Am Freitagnachmittag, 19.10.07, gegen 16:40 Uhr befuhr ein 42-jähriger LKW-Fahrer aus Düren die Schoellerstr. stadteinwärts in Richtung Kreisverkehr. Hinter der Kreuzung Schoellerstr./ Bismarckstr. wechselte er vom linken Geradeausfahrstreifen mit seinem LKW-Zug auf den rechten Fahrstreifen und übersah dort den in gleiche Richtung fahrenden PKW einer 24-Jährigen aus Düren. Der PKW wurde hinten links erfasst und durch den LKW nach links herumgeschleudert. Dabei wurde die 24-Jährige leicht verletzt und mittels RTW dem Krankenhaus zugeführt, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

    071021 -7- Leichtverletzt nach Auffahrunfall

    Düren. Am Samstagmittag, 20.10.07, gegen 12:25 Uhr, befuhr eine 42-jährige PKW-Führerin aus Düren die Valencienner Str. in Fahrtrichtung stadtauswärts. An der Einmündung Schillingsstr. ordnete sie sich auf dem Linksabbiegefahrstreifen ein und hielt hinter dem letzten ebenfalls wartenden Fahrzeug an. Aus einem nicht erklärbaren Grund fuhr sie an und schob den noch vor ihr wartenden PKW eines 53-jährigen PKW-Fahrers aus Düren auf einen davor wartenden PKW einer 41-Jährigen aus Düren. Die wartenden PKW-Führer wurden durch die Kollision leicht verletzt und begeben sich in ärztliche Behandlung, an den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden, der auf  800 Euro geschätzt wird.

    071021 -8- Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

    Düren. Am Samstagabend, 20.10.07, gegen 19:50h, fuhr ein 62jähriger Kreuzauer auf dem Parkplatz der Andreasstr. aus einer Parklücke. Hierbei beschädigte er einen hinter sich parkenden Pkw. Ohne dem Schaden eine Beachtung zu schenken, wollte er seine Fahrt fortsetzen. Aufmerksame Zeugen sprachen ihn an und informierten die Polizei. Diese konnten eine deutliche Alkoholisierung feststellen. Der Unfallverursacher wurde zur Polizeiwache Düren verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein verblieb ebenfalls bei der Polizei. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

    071021 -9- Verkehrsunfall mit Sachschaden

    Jülich. In der Nacht zum 20.10.2007 hoben Unbekannte im Innenstadtbereich Jülich mehrere Kanaldeckel aus und warfen drei davon auf die Fahrbahn. Gegen 03:10 Uhr befuhr ein 21jähriger aus Jülich mit seinem Pkw die Schützenstraße, aus Rtg. Turmstraße kommend, in Rtg. Schirmerstraße und übersah beim Rechtsabbiegen einen der ausgehobenen Kanaldeckel. Beim Überfahren des Kanaldeckels wurde die Ölwanne des Pkws derart beschädigt, dass eine nicht unerhebliche Menge an Motoröl austrat. Die Fahrbahn musste nach Abstreuen des Ölfilms durch die Feuerwehr von einer Spezialfirma gereinigt werden. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 800,- EUR. Bei einer Absuche im Innenstadtbereich wurden von der Polizei insgesamt vier ausgehobene Kanaldeckel entdeckt und wieder auf die Schächte gelegt. Eine Anzeige wurde gefertigt.

    071021 -10- VU mit Personenschaden

    Hürtgenwald. Am Sa., 20.10.2007, gegen 15.35 Uhr befuhr ein 46jähriger Mann aus Eschweiler mit seinem Krad die B 399 aus Richtung Lammersdorf in Richtung Vossenack. An der Einmündung zur L 24 wollte er nach links Richtung Zweifall abbiegen. Vor ihm fuhr ein 70jähriger Mann aus Langerwehe mit seinem PKW. Der PKW-Fahrer rollte in den Einmündungsbereich, bemerkte dann einen vorfahrtberechtigten Kradfahrer und bremste sein Fahrzeug ab. Der ihm folgende Kradfahrer bremste ebenfalls ab, verlor die Kontrolle über das Krad und kam zu Fall. Das Krad, mit Fahrer und Sozia, rutschte in das Heck des stehenden PKW. Die 53jährige Sozia, Ehefrau des Kradfahrers, wurde schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus Eschweiler zugeführt.

    071021 -11- VU  mit Personenschaden

    Nideggen. Am So., 21.10.2007, gegen 06.10 Uhr befuhr eine 63jährige Frau aus Nideggen die Landstraße 249 aus Richtung Abenden in Richtung Nideggen. In einer scharfen Linkskurve fuhr sie aus ungeklärter Ursache geradeaus in das Strauchwerk. Bei dem Unfall wurde die Frau verletzt. Sie wurde mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus Düren zugeführt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: