Polizei Düren

POL-DN: 07101507 Vier Verletzte nach Sonnenblendung

    Düren (ots) - Die tief stehende Sonne war nach Mitteilung einer Autofahrerin Ursache dafür, dass sie am Sonntag die Fahrbahn nicht mehr überblicken konnte und in den Gegenverkehr geraten war.

    Der folgenschwere Zusammenstoß ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf der von Gürzenich nach Schevenhütte führenden L 25. Etwa 400 Meter vor Beginn der durchgehenden Bewaldung war eine 61 Jahre alte Dürenerin beim Durchfahren einer Rechtskurve mit ihrem Pkw auf die linke Fahrspur gefahren und dort frontal mit dem Auto einer entgegen kommenden 18-Jährigen aus Stolberg zusammen geprallt. Die Dürenerin selbst erlitt nur leichte Verletzungen und suchte selbstständig einen Arzt auf. Schlimmer traf es ihre 91-jährige Mitfahrerin, die junge Stolbergerin sowie eine in deren Wagen auf der Rückbank mitfahrende 20 Jahre alte Heranwachsende aus Düren. Alle drei mussten mit einem RTW zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Die 20-Jährige verblieb später zur weitergehenden ärztlichen Versorgung stationär. Wie die am Kopf verletzte junge Frau einräumte, hatte sie während der Fahrt den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt und war deswegen mit dem Gesicht gegen die Kopfstütze des Fahrersitzes geschleudert worden.

    Die erheblich unfallbeschädigten und nicht mehr fahrbereiten Autos wurden von Abschleppdiensten von der Unfallstelle geholt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf 7.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: