Polizei Düren

POL-DN: 07101104 Kleinere Brände

    Düren (ots) - Am Mittwochabend mussten Polizei und Feuerwehr zu zwei kleineren Bränden in die Stadtteile Niederau und Merken ausrücken. Menschen wurden nicht verletzt.

    Gegen 19.20 Uhr hatten Feuerwehrleute einen auch wegen der Rauchentwicklung nicht ungefährlichen Küchenbrand in der Straße Duffesbach zu löschen. Ein Seniorenpaar hatte bei Reinigungsarbeiten an einer bereits Jahrzehnte alten elektrischen Dunstabzugshaube mit Fettlösemitteln hantiert. Offenbar war dabei ein Kabelbrand entstanden, der dann auch auf altes Fett im Abzugsrohr übergegangen war. Da eigene Löschversuche scheiterten, wurde schnellstens die Feuerwehr hinzu gerufen. Bis auf Inventarschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro ging die Sache noch mal glimpflich aus.

    Vorsätzliches Zündeln wird als Brandursache an einer Straßenlaterne auf dem Grundstück der St.-Peter-Kirche in Merken angenommen. Einer jungen Frau war gegen 21.20 Uhr beim Begehen der Peterstraße die in Brand geratene Kunststoffumrandung der Lampe aufgefallen. Wahrscheinlich hatte ein bislang Unbekannter ein Feuerzeug daran gehalten. Die Schadenshöhe wird auf 1.000 Euro geschätzt.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: