Polizei Düren

POL-DN: 07101005 Am Steuer eingeschlafen

Jülich (ots) - Übermüdung eines Autofahrers war am Dienstag die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem in Nähe der Ortschaft Kirchberg nur der Beteiligte selbst verletzt wurde. Es entstand hoher Sachschaden. Kurz vor 23.00 Uhr war eine zivile Funkstreifenbesatzung auf der L 241 zwischen Kirchberg und Jülich auf einen von der Fahrbahn geratenen Pkw aufmerksam geworden. Bei der Überprüfung des im Gebüsch stehenden Wagens trafen die Beamten den 22 Jahre alten Fahrer aus Jülich an, der unmittelbar zuvor die Fensterscheibe der Fahrertür von innen eingeschlagen hatte, um seinem stark deformierten Auto entsteigen zu können. Der junge Fahrer war ganz offensichtlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Grünstreifen, einen Fußweg und einen kleineren Baum überfahren, bevor er dann an einem größeren Stamm und einem Maschendrahtzaun zum Stillstand kam. Er sei eingeschlafen, räumte der unsanft Geweckte bei der Unfallaufnahme ein. Anschließend wurde er durch einen RTW in ein Krankenhaus transportiert. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens liegt bei ersten Schätzungen jenseits von 10.000 Euro. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: