Polizei Düren

POL-DN: 07100401 Außergewöhnliche Verletzung

    Merzenich (ots) - Am Lindenplatz wurde am späten Dienstagabend ein Heimkehrer von einer bislang noch nicht bekannten Personengruppe bedrängt. Die Situation endete mit einer ungewöhnlichen Verletzung des Mannes.

    Wie der geschädigte 53-Jährige der Polizei mitteilte, hatte er am Abend ein Ortsfest besucht und war kurz nach 23.30 Uhr gerade im Begriff die Haustür aufzuschließen, als sich ihm eine etwa fünfköpfige Gruppe, darunter drei Frauen, genähert haben soll. Eine der Frauen habe ihn nach Zigaretten und Geld gefragt, deren Herausgabe er aber ablehnte. Daraufhin sei er mit einem zunächst unbekannten Gerät an einer Hand verletzt worden, woraufhin die Personen fluchtartig in Richtung Lindenstraße davon liefen.

    Nachdem die Polizei erst später über das Ereignis informiert worden war, stellte sich auch die Verletzung des 53-Jährigen als behandlungsbedürftig heraus. Eine der Frauen hatte ihm offenbar unter Verwendung eines Handtackers einen 1,5 cm langen Nagel in den Handrücken getrieben. Dieser musste in einem Krankenhaus chirurgisch entfernt werden.

    Die Polizei hat wegen der Verdachts einer versuchten räuberischen Erpressung und gefährlicher Körperverletzung ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: