Polizei Düren

POL-DN: 07091004 Nach Drogenkonsum ins Krankenhaus

    Jülich (ots) - Über einen medizinischen Notfall in einem Mehrfamilienhaus in der Herzog-Wilhelm-Allee wurde die Polizei am Samstagnachmittag informiert. Bei der Überprüfung der Angelegenheit erkannten die Beamten Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz. Daraufhin leiteten sie ein Strafverfahren gegen zwei Tatverdächtige ein.

    Beim Eintreffen in der Wohnung eines 33-Jährigen gegen 17.00 Uhr erfuhr die entsandte Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Jülich, dass ein 22 Jahre alter Mann aus Titz vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Er hatte sich zuvor nach eigenem Eingeständnis im Badezimmer eine Heroinspritze gesetzt und war anschließend kurzzeitig nicht mehr ansprechbar gewesen.

    Der Wohnungsinhaber musste danach ebenfalls einräumen, dass er auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Er händigte den Polizisten entsprechende Beweismittel aus. Außerdem stellten diese selbstgebaute Gegenstände sicher, bei denen geprüft werden muss, ob sie dem Waffengesetz unterliegen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: