Polizei Düren

POL-DN: 07082403 Rechnung blieb offen

    Nideggen (ots) - Die Polizei ermittelt seit Donnerstagabend gegen einen 27-Jähriger aus Bad Hersfeld. Angeblich wollte dieser die Reparaturrechnung in einer Autowerkstatt für Kraftfahrzeuge der gehobenen Fahrzeugklassen nicht bezahlen. Er flüchtete nach Gewaltanwendung gegenüber dem Werkstattinhaber.

    Tatort war gegen 19.15 Uhr das Gelände einer Autofachbetriebes im Stadtgebiet. Der Tatverdächtige gab seinen unfallgeschädigten Porsche Boxter bereits vor sechs Monaten in der Werkstatt zur Behebung eines Unfallschadens ab und leistete eine Anzahlung in Höhe von 4.000 Euro. Telefonisch wurde dem Auftraggeber später mitgeteilt, dass sein Fahrzeug wieder restauriert und noch eine Rechnung von etwa 8.500 Euro offen sei. Daraufhin erschien der Mann am Donnerstag gegen 19.15 Uhr mit seinem Bruder und einem weiteren Begleiter in der Garage. Nachdem der Bruder sich mit dem Porsche auf eine Probefahrt begeben hatte und nicht mehr wiederkam, gab es Streit über die Höhe der noch offenen Rechnung. Sicherheitshalber wollte der Garagenbetreiber das vom Kunden mitgeführte Auto als Pfand einbehalten. Die Situation eskalierte. Der Bad Hersfelder und sein Begleiter sollen dabei einen Schlagstock und einen Elektroschocker gegen den Inhaber eingesetzt haben. Dieser erlitt dabei eine leichte Beinverletzung und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

    Die Tatverdächtigen waren vor Eintreffen der Polizei bereits vom Werkstattgelände geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: