Polizei Düren

POL-DN: Pressemeldung zum Wochenende

Düren (ots) - 07081201 Einbruch in Gaststätte Aldenhoven. In der Nacht von Freitag, dem 10.08.07, auf Samstag, dem 11.08.07, warfen bislang unbekannte Täter eine Fensterscheibe zu einer Gaststätte in der Jülicher Straße ein. Hierdurch gelang es ihnen, das Fenster zu entriegeln und in den Schankraum einzudringen. Im Inneren entwendeten sie ein nicht befülltes Sparkästchen sowie verschiedene alkoholische Getränke. 07081202 versuchter Einbruch in Kiosk Hürtgenwald. In der Zeit von Freitag, dem 10.08.07 15:00 Uhr, bis Samstag, dem 11.08.07 06:00 Uhr, versuchten unbekannte Täter die hölzerne Verkaufsklappe des Kiosk im Freibad Vossenack gewaltsam zu öffnen. Die Klappe hielt den Einbruchsversuchen stand. Es entstand lediglich Sachschaden. 07081203 Wohnungseinbruch Jülich. Am Samstag, dem 11.08.07, drangen bislang unbekannte Täter in der Zeit von 15:00 Uhr bis 21:45 Uhr, während der Abwesenheit des Wohnungsinhabers in dessen Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe der Jülicher Innenstadt ein. Aus der Wohnung wurde ein Handy sowie ein Computerbauteil entwendet. 07081204 Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit Hürtgenwald. Am Freitag, dem 10.August 2007, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 61jähriger Mann aus Kreuzau mit seinem Pkw die Landstrasse 11 aus Richtung Kleinhau kommend in Richtung Brandenberg. Als ein vorausfahrender Pkw nach rechts in einen Feldweg einbog, fuhr der Kreuzauer auf das Fahrzeug auf. Der 61-Jährige entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, kehrte aber dorthin zurück, als die Polizei an der Unfallstelle eingetroffen war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Es wurden zwei Blutproben entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden betrug ca. 2000 Euro. 07081205 Verkehrsunfall mit Trunkenheit Merzenich. Am Freitag, dem 10. August 2007, gegen 21.45 Uhr, befuhr ein 29jähriger Mann aus Düren in Merzenich die Dürener Straße mit seinem Kleinkraftrad in starken Schlangenlinien, bevor er schließlich seitlich gegen den Bordstein einer Verkehrsinsel prallte und zu Fall kam. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Aus diesem Grund wurde auf der Polizeiwache in Düren die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da dieser wegen einer zurückliegenden Trunkenheitsfahrt schon eingezogen worden war. Der 29-Jährige überstand den Unfall unverletzt. 07081206 Betrunkener Radfahrer stürzt Düren. Da er scheinbar zu tief ins Glas geschaut hatte, stürzte am Samstag, dem 11. August 2007, gegen 22.10 Uhr, ein 68jähriger Radfahrer aus Düren in Gürzenich auf der Straße An St. Barbara. Aufgrund der Verletzungen, die er sich hierbei zuzog, musste er mittels Krankenwagen ins Krankenhaus Düren gebracht werden. Hier wurde seitens der Polizei weiter ermittelt und festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. 07081207 Trunkenheit am Fahrradlenker Düren. Bei einer Kontrolle eines 45jährigen Fahrradfahrers aus Düren, der am Sonntag, dem 12.August 2007, gegen 00.01 Uhr, die Veldener Straße in Düren befuhr, wurde festgestellt, dass dieser stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab 2,42 Promille. Auf der Polizeiwache in Düren wurde ihm daher eine Blutprobe entnommen. 07081208 Trunkenheitsfahrt Jülich. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstag, dem 11.08.07 gegen 05:00 Uhr, ein 35jähriger Heinsberger durch die Polizei Jülich angehalten und kontrolliert. Dabei fiel den Beamten der deutliche Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren auf. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Der Fahrer musste mit zur Polizeiwache, ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und ein Fahrverbot. 07081209 Trunkenheitsfahrt Inden. Durch seine Fahrweise mit seinem PKW fiel ein 44jähriger Bergheimer am Sonntag, dem 12.08.07 gegen 00:10 Uhr, einem Autofahrer auf der Autobahn 4 bei Düren auf. Dieser verständigte daraufhin die Polizei. Nachdem der Bergheimer die Autobahn verlassen hatte, konnte er auf der Bundesstraße 56 Höhe der Ortslage Schophoven angehalten werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Damit war nicht nur die Fahrt beendet, sondern auch der Führerschein weg, welcher nach der in Jülich entnommenen Blutprobe sichergestellt wurde. 07081210 Verkehrsunfall mit Personenschaden Titz. Am Sonntag, dem 12.08.07 gegen 03:35 Uhr, verlor ein 33jähriger Mann aus Linnich auf der Bundesstraße 55 bei Rödingen die Kontrolle über seinen Pkw mit Anhänger. Weil er einen fuchsähnlichen Tier auswich, kollidierte er mit den Leitplanken und kam dann entgegengesetzt der Fahrtrichtung verkeilt zum Stillstand. Sein Beifahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt, er selber verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.500EUR. Die Bundesstraße 55 musste für die Dauer der Bergung ca. 45 Minuten gesperrt werden. 07081211 Verkehrsunfall mit Personenschaden: Vettweiß. Am Samstag, dem 11.08.2008 gegen 13:35 Uhr, befuhr ein 29jähriger Mann mit seinem PKW die Kreisstraße 53 aus Richtung Gladbach kommend in Richtung Poll. In einer lang gezogenen Rechtskurve verlor der 28-Jährige bei einem Überholvorgang die Kontrolle über seinen PKW und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nach Erstbehandlung durch den eingesetzten Notarzt wurde der junge Mann mit erheblichen Kopfverletzungen mittels RTW dem Krankenhaus Lendersdorf zugeführt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 15.000,-Euro. 07081212 Verkehrsunfall mit Sachschaden und Flucht Inden. Am Samtag, dem 11.08.2007 gegen 00.00 Uhr, stellte eine Pkw-Fahrerin aus Inden ihren Pkw in Frenz auf der Unterstraße am rechten Fahrbahnrand ab. Zur Mittagszeit stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug vorne links beschädigt war. Der Kotflügel war eingedrückt und es war weiße Fremdfarbe zu erkennen. Der Verursacher entferne sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: