Polizei Düren

POL-DN: Landrat Düren Pressemitteilung für Sonntag den 05.08.2007

52349 Düren (ots) - 07080501 Tödlicher Verkehrsunfall Aldenhoven - Am Freitag, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Mann aus Würselen mit seinem Krad die L 136, aus Richtung Aldenhoven kommend in Richtung Schleiden. Hinter der Einmündung nach Niedermerz vollzog das Krad, aus bisher unbekannter Ursache, auf dem linken Fahrstreifen eine Vollbremsung. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte gegen einen Baum. Durch den Aufprall erlitt der Kradfahrer tödliche Verletzungen. Das Zweirad wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. 07080502 Versuchter Gaststätteneinbruch Jülich - Am Samstagmorgen, gegen 01.30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Haustüre eines Mehrfamilienhauses auf, um in die angrenzende Gaststätte zu gelangen. Vermutlich wurden sie hierbei von einer Zeugin, die Licht einschaltete, vom Tatvorhaben abgebracht. 07080503 Einbruch in Schule Jülich - In der Nacht zu Samstag drangen bisher unbekannte Täter in eine Schule in Jülich ein, in der zurzeit umfangreiche Umbauarbeiten stattfinden. Aus den Schulräumen entwendeten die Täter vorwiegend Computer und Monitore. 07080504 Fahren ohne Fahrerlaubnis Jülich - Am frühen Samstagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wurde auf der Kurfürstenstraße ein Pkw kontrolliert, dessen Fahrerin kurz zuvor Beteiligte an einer Körperverletzung gewesen ist. Da die Fahrzeugführerin unter Alkoholeinwirkung stand und auch keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen konnte, wurde sie der Polizeiwache Jülich zugeführt. Dort wurde ihr, der 40-jährigen Frau aus Jülich, eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige gefertigt. 07080505 Nach Unfall im Fahrzeug eingeklemmt Aldenhoven - Schwer verletzt wurde am Samstagmittag eine 66-jährige Frau aus Aldenhoven. Die Seniorin befuhr mit ihrem Pkw gegen 11.50 Uhr die L136 von Schleiden in Richtung Aldenhoven. Ausgangs einer Linkskurve kam sie von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen dort befindlichen Baum, geriet mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich anschließend mehrfach. Das Kraftfahrzeug kam auf der Fahrerseite liegend im unbefestigten Grünstreifen zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde die Aldenhovenerin in ihrem Pkw eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehren Jülich und Aldenhoven aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde anschließend einem Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verbleibt. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. 07080506 Zu spät gebremst Niederzier - Ein 16-jähriger junger Mann aus Düren befuhr am Samstag gegen 16.30 Uhr mit seinem Roller die Mühlenstraße in Niederzier in Richtung Forstweg. Unmittelbar vor ihm fuhr eine 44-jährige Frau aus Niederzier mit ihrem Fahrzeug in gleicher Fahrtrichtung. Als die Frau ihren Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte der junge Mann dieses zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf. Hierbei kam er mit seinem Zweirad zu Fall und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. 07080507 Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person Jülich - Am Sonntag, gegen 00.05 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Jülicher die Aachener Landstraße aus Aldenhoven kommend in Fahrtrichtung Innenstadt Jülich. Am Ortseingang, noch vor dem Brückenkopf, vernahm er nach eigenen Angaben einen lauten Knall. Er vermutete, dass ein Reifen an seinem Pkw geplatzt war. Der Fahrzeugführer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn und rutschte über den Gehweg. Dann prallte er gegen das Brückengeländer, welches er durchbrach. Dahinter geriet er zunächst in das Strauchwerk der Böschung und rutschte dann in den Weiher des Brückenkopfes. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Kraftfahrzeug befreien und kletterte über die Böschung wieder rauf zur Straße. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär verbleibt. Bis zur Bergung des Autos richtete die Feuerwehr Jülich im Weiher eine Ölsperre ein. Der Pkw wurde sichergestellt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: