Polizei Düren

POL-DN: 07070903 Kriegsspiel beendet

Düren (ots) - Am Samstagnachmittag hat die Polizei gegen 16 junge Männer aus der Region Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. Sie hatten auf einem früheren Militärgelände Krieg gespielt. Um 17.15 Uhr suchte eine Streifenwagenbesatzung das ehemalige Militärdepot an der Bundesstraße 264 bei Konzendorf auf. Dort trafen sie eine größere, bewaffnete Personengruppe in einer alten Baracke an, die im Verlauf eines Kriegsspieles dort pausierte, beziehungsweise neu aufmunitionierte. Die alle in Tarnfleckuniformen gekleideten und zum Teil martialisch geschminkten 16 bis 27 Jahre alten Männer führten Softairwaffen mit sich, um sich eigenen Angaben zufolge damit auch zu beschießen. Den aus Düren, Aachen, Stolberg, Eschweiler, Merzenich und Hürtgenwald angereisten Kriegspielern wurden Platzverweise erteilt. In Unkenntnis der für den Laien schwer überschaubaren Rechtslage waren sie offenbar der Meinung, es handele sich bei den zum Teil nicht ordnungsgemäß gekennzeichneten Waffen um erlaubte Spielgeräte. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: