Polizei Düren

POL-DN: 07070405 Fersengeld statt Bargeld

    Düren (ots) - Bei einer Verfolgung durch die Innenstadt hat ein Ladendetektiv am Dienstag einen flüchtenden Dieb stellen und der Polizei übergeben können.

    Der zur Überwachung eines Warenhauses am Markt eingesetzte Detektiv hatte kurz vor 14.00 Uhr einen Kunden beim Diebstahl einer Creme im Verkaufswert von knapp 40 Euro beobachtet. Als er den Täter beim Verlassen des Geschäftes ansprach, reagierte dieser jedoch anders als erhofft, indem er den Zeugen in einen Verkaufsständer schubste und Fersengeld gab. Dabei wurde der Detektiv leicht verletzt, nahm aber trotzdem sofort die Verfolgung auf. Bei seiner Flucht durch die Fußgängerzone rannte der Dieb noch eine ältere Dame um, die glücklicherweise dabei nicht zu Schaden kam.

    Während der Nacheilende beim Hinterherlaufen die Polizei informierte, verlor er den Flüchtenden zunächst aus den Augen. Erst durch einen Zeugenhinweis wurde er darauf aufmerksam, dass der Dieb sich in den Büschen an der Einmündung Kölnstraße/Schützenstraße versteckt hielt. Um einem erneut bevorstehenden Angriff des Entdeckten zu begegnen, so der Kaufhausbedienstete, setzte er zur Verteidigung ein mitgeführtes Pfefferspray ein, was die Festnahme ermöglichte. Die hinzu kommenden Polizeibeamten stellten die Personalien des mutmaßlichen Diebes fest, einem 38 Jahre alten Dürener, der zur Behandlung seiner tränenden Augen einer ärztlichen Behandlung zugeführt wurde. Das Diebesgut wurde nicht bei ihm gefunden.

    Gegen den Beschuldigten, der die Tat bestreitet, wurde eine Strafanzeige erstattet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: