Polizei Düren

POL-DN: 07061905 Probleme im Kreisverkehr

    Jülich (ots) - Am Montagnachmittag wurde ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Lindenrondell leicht verletzt. Einer beteiligten Autofahrerin musste auf Grund ihres Drogenkonsums der Führerschein entzogen werden.

    Eine 55-jährige Frau aus Heinsberg fuhr gegen 16.00 Uhr mit ihrem Pkw aus Richtung Kirchberg kommend in den Kreisverkehr ein. Weil sich ein 43 Jahre alter Führer eines Sattelzuges aus Witten aber bereits aus Richtung Aldenhoven kommend im Kreisverkehr befand, musste sie ihren Wagen noch bis zum Stillstand abbremsen. Der Lastwagenfahrer stoppte sein Gefährt ebenfalls, so dass ein Zusammenstoß dieser beiden Fahrzeuge vermieden wurde. Der Mann zog sich aber dennoch eine leichte Verletzung am Arm zu, weil er damit ins Lenkrad abgerutscht war. Eine 33-Jährige aus Erkelenz schafft es andererseits jedoch nicht, ihr Auto hinter dem Kraftwagen der Heinsbergerin rechtzeitig anzuhalten. Sie gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass sie einfach drauf gefahren sei.

    Da die Erkelenzerin deutliche Ausfallerscheinungen zeigte, wurde ein Drogenvortest mit ihr durchgeführt. Durch den positiven Verlauf musste bei ihr eine Urinprobe genommen und der Führerschein sichergestellt werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: