Polizei Düren

POL-DN: 07061407 Deutliche Anhaltezeichen nach Alkoholkonsum ignoriert

    Düren (ots) - Einem 60 Jahre alten Autofahrer aus Merzenich musste am Mittwochnachmittag eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt werden. In seiner Atemluft war ein AAK-Wert von 2,28 Promille festgestellt worden.

    Der Betroffene befuhr gegen 17.25 Uhr mit seinem Pkw die Arnoldsweilerstraße in Richtung Schoellerstraße. Einem anderen Verkehrsteilnehmer fiel auf, dass er dabei in Schlangenlinien fuhr und benachrichtigte daraufhin die Polizei. Eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung kam bereits an der Einmündung Schoellerstraße/Brückenstraße in Blickkontakt mit dem verdächtigen Fahrzeug. Auf eindeutige Anhaltesignale, wozu auch die Einschaltung des Blaulichts und das Ansprechen durch die Außenlautsprecher gehörten, reagierte der Fahrer zunächst nicht. Erst als die Beamten das Martinshorn einschalteten, blieb der 60-Jährige mit seinem Wagen auf der Mittelinsel der Brückenstraße stehen und sorgte dadurch für ein kurzes Verkehrschaos.

    Vor dem Aussteigen aus dem Auto musste der Merzenicher noch ein weiteres Hindernis überwinden. Da er die Türen von innen verriegelt hatte, brauchte er mehrere Versuche, um den richtigen Knopf zu finden. Beim Aussteigen schwankte er infolge seines Alkoholkonsums und war kaum in der Lage, sich auf den Beinen halten. Den Beamten gegenüber gab er an, dass es keinen Grund zur Aufregung gebe. Er habe gewusst, dass heute noch etwas passiert.

    Gegen den verkehrsuntüchtigen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: