Bundespolizeiakademie

BPOL-AKAD: Nacht des Bundespolizeimuseums am 28. März in Lübeck

Interessantes für Groß und Klein

Lübeck (ots) - Das Bundespolizeimuseum öffnet am 28. März von 18:00 bis 22:00 Uhr seine Pforten und bietet allen interessierten Besucherinnen und Besuchern Geschichte zum Anfassen.

"Spektakuläres und Informatives aus über 60 Jahren Geschichte der Bundespolizei und der ehemaligen innerdeutschen Grenze" lautet das Motto.

Auf über 1200 qm Fläche wird in der Nacht des Bundespolizeimuseums die Entwicklung von der Gründung 1951 als Bundesgrenzschutz bis zur heutigen Bundespolizei dargestellt. Anhand von einmaligen Exponaten, wie zum Beispiel historischen Fahrzeugen (u.a. Wasserwerfer 4 und 9), Hubschrauber, Uniformen, Fernmeldegeräten und vieles mehr, sowie Schautafeln, Filmen und Vorträgen wird der Wandel der Bundespolizei, deren Führungs- und Einsatzmittel und die ehemalige innerdeutsche Grenze anschaulich und erlebbar für jeden.

Interessierte Jugendliche können sich an diesem Abend vor Ort auch über die Einstellung und Ausbildung bei der Bundespolizei informieren.

Ein Imbissstand und eine Spielecke für Groß und Klein runden das Programm ab.

Der Eintritt ist frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiakademie
Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Tiedemann
Telefon: +49 (0) 451 203-1085
Fax: +49 (0) 451 203-1007
E-Mail: presse.akademie@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiakademie, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiakademie

Das könnte Sie auch interessieren: