Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Nach Fahrtausschluss - Mann bedroht und beleidigt Zugbegleiter
Bundespolizei sucht Zeugen

Baden-Baden (ots) - Am 15. Mai gegen 19:30 Uhr verlor ein Mann im Bahnhof Baden-Baden völlig die Kontrolle über sein Handeln, beleidigte und bedrohte den Zugbegleiter. Nachdem ihm dieser die Weiterfahrt untersagt hatte, soll der Mann auch ein Messer aus seiner mitgeführten Tasche gezogen haben, aktiv bedroht habe er den Zugbegleiter damit aber nicht. Geistesgegenwärtig begab sich der Bahnmitarbeiter vom Bahnsteig zurück ins Zugabteil, verriegelte die Türen und verständigte die Bundespolizei. Der Unbekannte soll im Anschluss dann noch mehrfach gegen die Zugtüren geschlagen haben und sich dann vom Bahnhof Baden-Baden entfernt haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Beamte des Polizeireviers Baden-Baden blieb ohne Erfolg.

Zuvor hatte ihn der Zugbegleiter des Regionalzuges RE 4726, auf der Fahrt von Offenburg nach Karlsruhe, gegen 19:30 Uhr im Bahnhof Baden-Baden von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Er soll während der Fahrt in Mülleimern nach Pfandflaschen gesucht und dadurch Reisende belästigt haben.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls vom 15. Mai gegen 19:30 Uhr auf dem Bahnsteig im Bahnhof Baden-Baden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 45-50 jährigen Mann mit grau melliertem, kurzem Haar. Zur Tatzeit trug er ein blaues Hemd, eine rote Mütze und er führte zwei Plastiktüten mit sich. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: