Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Bundes- und Landespolizisten gemeinsam auf Streife

Offenburg (ots) - Im Rahmen der Sicherheitskooperation Baden-Württemberg (SIKO BW)wurde heute eine gemeinsame Streife im Bahnhof Offenburg durchgeführt. Hierbei wurden vier unerlaubt eingereiste Personen festgestellt, sie wurden ohne Ausweispapiere angetroffen. Die aus Eritrea und Äthiopien kommenden Personen stellten einen Asylantrag und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Weiter wurde durch das Polizeirevier Offenburg ein Mann beanzeigt, bei dem eine geringe Menge Marihuana festgestellt wurde.

Die Sicherheitskooperation Baden-Württemberg wurde am 1. September 2002 zunächst zwischen dem Bundesministerium des Innern und dem Innenministerium des Landes Baden-Württemberg vereinbart. Das Bundesministerium der Finanzen trat der Vereinbarung am 1. Juni 2003 bei. Schwerpunkte der Kooperation sind die Bekämpfung der Eigentums- und Rauschgiftkriminalität, des Schmuggels, der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes sowie der Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum. Darüber hinaus erfolgt eine enge Zusammenarbeit bei Fußballspielen oder personalintensiven Einsätzen an gemeinsamen Fahndungs- und Kontrolltagen. Weitere wichtige Aspekte sind gemeinsame Präventionsmaßnahmen und die gegenseitige Unterstützung bei der Ausbildung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: