Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Gleise vor fahrendem Güterzug überquert - Schnellbremsung verhindert Schlimmeres

Bühl/ Baden (ots) - Unmittelbar vor einem fahrendem Güterzug überquerten am vergangenen Samstag zwei männliche Personen alle vier Gleise der Rheintalbahn. Der Vorfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr auf der Strecke zwischen Bahnhof Bühl und dem Haltepunkt Rebland. Der Zugführer erkannte die lebensgefährliche Situation rechtzeitig und konnte eine Schnellbremsung einleiten. Nach einer Verzögerung konnte der Güterzug seine Fahrt fortsetzen, verletzt wurde niemand. Eine Fahndung nach den beiden Personen verlief ergebnislos.

Die Bundespolizei warnt ausdrücklich davor, unerlaubt Gleise zu überqueren. Züge benötigen für eine Strecke von 100 Metern nur ca. zwei Sekunden und haben einen langen Bremsweg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: