Bundespolizeidirektion Stuttgart

BPOLD S: Iraker und Syrer äußern Asylbegehren

BPOLD S: Iraker und Syrer äußern Asylbegehren
Foto Bundespolizei

Stuttgart (ots) - 20.11.2014/Stuttgart: Insgesamt sechs Personen äußerten am gestrigen Donnerstag am Hauptbahnhof Stuttgart ein Asylbegehren. In den frühen Morgenstunden sprachen zwei 18- und 32-jährige Syrer Mitarbeiter der DB-Sicherheit an und teilten mit, Asyl zu wollen. Sie gaben an, aus München zu kommen und wurden anschließend dem Bundespolizeirevier Stuttgart Hauptbahnhof überstellt.

Gegen 21:15 Uhr stellten Zollbeamte in einem Zug aus Karlsruhe kommend einen 25-jährigen Iraker, dessen 24-jährige Ehefrau und dessen 15 und 14 Jahre alte Brüder fest. Sie reisten ohne Pass und erforderlichen Aufenthaltstitel und gaben an, mittels LKW über die Türkei und die Schweiz nach Deutschland gekommen zu sein. Die Bundespolizei übernahm zuständigkeitshalber die polizeilichen Maßnahmen und leitete alle aufgegriffenen Personen anschließend an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weiter.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: +49 (0)711/55049 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: