Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (269/2015) Vierte Tempomessung in zehn Tagen - wieder viele Raser im "Ohr" der A 38

Göttingen (ots) - Autobahndreieck Drammetal, Zufahrt von der A 38 zur A 7 Montag, 4. Mai 2015, von 07.30 bis 15.30 Uhr

DRAMMETAL (lü) - Zum vierten Mal in zehn Tagen hat die Polizei in der Zufahrt von der A 38 auf die A 7 Richtung Kassel -im sog. "Ohr"- Tempomessungen durchgeführt. Zum vierten Mal in Folge registrierten sie massive Tempoverstöße in der sich zuziehenden Kurve, in der die Geschwindigkeit auf 30 km/h reduziert ist.

In acht Stunden (07.30 - 15.30 Uhr) durchfuhren knapp 4200 Fahrzeuge die Messstelle. Insgesamt wurden 412 Tempoverstöße aufgezeichnet, die bei 14 km/h Überschreitung und höher lagen. In 394 Fällen davon fuhren die Verkehrsteilnehmer mehr als 15 bzw. 20 km/h zu schnell und müssen mit einem Bußgeld und Punkten rechnen (104 LKW u. 290 PKW). Von ihnen erhalten sieben PKW-Fahrer und 13 LKW-Fahrer zusätzlich ein Fahrverbot. Unter den LKW-Temposündern befanden sich auch ein vollbesetzter Reisebus und sechs Gefahrguttransporte, die mit mehr als 15 km/h Überschreitung durch die sich zuziehende Kurve fuhren. Unter anderem gelten bei Tempoverstößen von Omnibussen und Gefahrguttransporten verschärfte Bußgeldsätze. Bei einem PKW aus Russland löste die Kamera bei 94 km/h aus.

Neben den Tempoverstößen dokumentierten die Beamten auch noch vier Verstöße gegen das dort geltende Überholverbot, da sich die Zufahrt von der A 38 zur A 7 in der Kurve von zwei auf eine Fahrspur verengt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: