Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: Pressemitteilung des Präsidenten der Polizeidirektion Göttingen Robert Kruse

Göttingen (ots) - Der Präsident der Polizeidirektion Göttingen Robert KRUSE wurde im Oktober 2013 durch den Leiter der Polizeiinspektion Nienburg, Frank KREYKENBOHM, darüber informiert, dass seitens des Bundeskriminalamtes über das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen ein Unterstützungsersuchen bei Ermittlungen wegen eines möglichen Besitzes von Kinderpornografie an die dortige Dienststelle gestellt worden sei. Dieses Unterstützungsersuchen beziehe sich auf den im dortigen Zuständigkeitsbereich wohnhaften Bundestagsabgeordneten Sebastian EDATHY.

Wegen der beabsichtigten Einbindung niedersächsischer Polizeibeamter in die Maßnahmen hat der Polizeipräsident zeitnah den niedersächsischen Innenminister Boris PISTORIUS hierüber informiert.

Danach hat er sich mit dem Präsidenten des LKA Niedersachsen Uwe KOLMEY dahingehend ins Benehmen gesetzt, dass die polizeilichen Maßnahmen eines möglicherweise in Niedersachsen zu führenden Ermittlungsverfahrens durch das Landeskriminalamt Niedersachsen übernommen werden. Dies ist im späteren Verlauf (Durchsuchungen am 10. Februar 2014) erfolgt.

Eine Information weiterer Personen ist durch den Polizeipräsidenten nicht erfolgt.

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-1033
Fax: 0551/491-1035
E-Mail: pressestelle@pd-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: