Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (22/2014) Bedrohung in Hann. Münden - Motiv noch unklar, 21 Jahre alter Tatverdächtiger nach Vernehmung auf freiem Fuß

Göttingen (ots) - HANN. MÜNDEN (jk) - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen einen 21 Jahre alten Mann aus Hann. Münden wegen des Verdachts der Bedrohung mit einer Schusswaffe (siehe unsere Pressemitteilung vom 11.01.14) ist das Motiv für die Tat noch unklar.

Der 21-Jährige wurde am noch am Samstag (11.01.14) von der Polizei Hann. Münden zum Tatvorwurf vernommen. Er kam nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen auf freien Fuß.

Ersten Ermittlungen zufolge ging dem Tatgeschehen am frühen Samstagmorgen gegen 07.30 Uhr an der Einmündung Lange Straße/Fuldabrückenstraße eine verbale Auseinandersetzung voraus, deren Auslöser bislang unbekannt ist. Im weiteren Verlauf bedrohte der 21-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen plötzlich zwei ihm bekannte 19 und 22 Jahre alte Männer aus Hann. Münden mit einer, einer echten Pistole täuschend ähnlich sehenden, Softairwaffe. Die beiden Mündener und ihre 18-jährige Begleiterin ergriffen daraufhin die Flucht. Sie brachten den Vorfall wenig später bei der Polizei zur Anzeige, die sofort eine Fahndung nach dem 19-Jährigen einleitete.

Im Rahmen der Fahndung und weiterer Ermittlungen konnte der gesuchte 19-Jährige gegen Mittag im Industriegebiet von Volkmarshausen festgenommen werden. Er leistete keinen Widerstand. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde kurz zuvor von Beamten in der Wohnung seiner Eltern beschlagnahmt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: