BPOLD FRA: Presse-Einladung: Bundespolizei am Frankfurter Flughafen personell gestärkt.

Frankfurt/Main (ots) - Zur feierlichen Vereidigung von 261 neuen Polizeimeistern, die ihre Polizeiausbildung beendet haben und ab dem 1. März ihren Dienst an Deutschlands größtem Verkehrsflughafen versehen werden, lädt die Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main alle interessierten Pressevertreter für den

9. März 2016 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr an den Flughafen Frankfurt/Main Gate A 68 / A 69

ein.

Da diese Vereidigung im nicht öffentlich zugänglichen Bereich des Flughafens stattfindet, ist eine Anmeldung bis zum 4. März 2016 erforderlich.

Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung per Email (presse.flughafen.fra@polizei.bund.de), Telefon oder Telefax mit Ihrem Namen, Ihrer Redaktion und Ihren Wünschen nach O-Tönen oder Interviews, damit wir Ihnen den Zeit- und Treffpunkt für den Transfer zum Veranstaltungsort zeitgerecht mitteilen können.

Selbstverständlich sind zu jeder Zeit Bild- und Filmaufzeichnungen gestattet. Gespräche, O-Töne und Interviews können im Anschluss an die Vereidigung erfolgen.

Die feierliche Veranstaltung findet im Abfluggate A68/69 statt, in dem sonst Passagiere im interkontinentalen Reiseverkehr abgefertigt werden.

Schon die Wahl der Örtlichkeit zeigt die hohe Identifikation der Bundespolizei mit ihrem polizeilichen Auftrag an diesem Flughafen, aber auch, die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der Bundespolizei, dem Flughafenbetreiber und den Fluggesellschaften. Deutlich wird aber auch, dass das Thema Sicherheit am gesamten Flughafen einen sehr hohen Stellenwert einnimmt.

Sicherheit bedeutet für die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des Luftverkehrs Grenzschutz und auch Schutz von Bahnanlagen und deren Nutzer.

261 neue Polizeimeister entsprechen einem Neuzugang von mehr als 10 Prozent der Belegschaft. Andernorts entspricht diese Zahl einer gesamten Polizeidienststelle. Diese deutliche personelle Stärkung markiert den Frankfurter Flughafen als einen der Aufgabenschwerpunkte der Bundespolizei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christian Altenhofen
Telefon: 069/34004010
E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: