Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Ladendieb wird sofort verurteilt

Halle (ots) - Am 11.07.2017 wurde ein Ladendieb durch das Amtsgericht Halle, sofort, für seine nur am Vortag begangene Straftat, verurteilt. Der 24-Jährige wurde am 10.07.2017 beim dem Diebstahl einer Flasche Wein im Wert von sechs Euro auf dem Hauptbahnhof in Halle erwischt und durch Bundespolizisten gestellt. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat und schon mehrmals durch kleinere Delikte aufgefallen war, boten die Beamten den Sachverhalt der Staatsanwaltschaft für ein beschleunigtes Verfahren an. Die Staatsanwaltschaft beantragte bei Gericht die Vorführung des Diebes. Daraufhin führten die Beamten den 24-jährigen Täter am nächsten Morgen einem Richter vor. Dieser verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen á zehn Euro. Ein beschleunigtes Verfahren wird unter anderem durch die ermittelnden Beamten angestrebt bei Tätern, die beispielsweise keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben und kleinere Delikte begangen haben. Der Sachverhalt muss einfach gelagert sein und der Tathergang und Täter zweifelsfrei feststehen. Durch die schnelle Verurteilung soll einem Entzug der Strafverfolgung entgegen gewirkt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: