Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Vor DFB - Pokalspiel: Bundespolizei stellt Jugendliche mit Schutzbewaffnung fest

Magdeburg/Genthin (ots) - Vor dem DFB - Pokalspiel zwischen dem 1. FC Magdeburg und SG Eintracht Frankfurt stellten Bundespolizisten gleich zwei Jugendliche mit Schutzbewaffnung fest. Ein 16-Jähriger FCM - "Fan" wurde gegen 09.00 Uhr am Magdeburger Hauptbahnhof angesprochen, nachdem er aus Richtung Oschersleben schwarzgefahren war. Bei der Kontrolle fanden die eingesetzten Bundespolizisten eine Sturmhaube sowie schwarze Quarzhandschuhe. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Jugendliche die Gegenstände zur Begehung von Straftaten im Zusammenhang mit dem Fußballspiel nutzen wollte, wurden sie sichergestellt. Der 16-Jährige wurde an seine Erziehungsberechtigte übergeben. Am Bahnhof Genthin wurde ein 17-Jähriger angetroffen, als er die Gleise unbefugt überschritt. Auch er führte eine Sturmhaube bei sich. Diese wurde durch die Bundespolizisten ebenfalls sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: