Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 30-jährige Schwarzfahrerin beleidigt und bedroht Zugbegleiterin und wird mit Haftbefehl gesucht

Dessau (ots) - Am Montag, den 25. Juli wurde die Bundespolizei in Dessau, gegen 09.15 Uhr, durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über eine aggressive Frau in einer Regionalbahn informiert. Nach Ankunft des Zuges um 09.18 Uhr am Hauptbahnhof Dessau nahm eine Streife der Bundespolizei die Frau in Empfang. Sie war von Coswig nach Dessau gefahren und konnte gegenüber der Zugbegleiterin keinen gültigen Fahrausweis vorweisen. Zudem verhielt sie sich sehr uneinsichtig. Sie beleidigte die Zugbegleiterin mit ehrverletzenden Worten und drohte ihr mehrere empfindliche Übel an. Die 30-jährige Schwarzfahrerin wurde für die weitere Sachbearbeitung mit auf die Dienststelle der Bundespolizei genommen. Dort wartete die nächste Überraschung auf die Bundespolizisten. Der Abgleich der Personalien der Frau im polizeilichen Fahndungssystem der Polizei ergab einen Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Cottbus. Demnach wurde sie bereits im Jahr 2015 durch das Amtsgericht Lübben wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe von 1350 Euro oder einer Haftstrafe von 90 Tagen verurteilt. Da sie die Geldstrafe nicht zahlen konnte, wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht, wo sie nun die nächsten drei Monate verbringen wird. Weiterhin erhält sie drei neue Strafanzeigen wegen der Leistungserschleichung sowie Beleidigung und Bedrohung gegenüber der Zugbegleiterin.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505

E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: