Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Hausdurchsuchung durch die Bundespolizei in Osterburg

BPOLI MD: Hausdurchsuchung durch die Bundespolizei in Osterburg

Magdeburg-Stendal- (ots) - Am 16.06.2016, gegen 05:30 Uhr durchsuchten mehrere Beamte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg die Wohnung eines mehrfachen Betrugsverdächtigen in Osterburg. Dem 39-jährigen Mann wird vorgeworfen, jahrelang im großen Stil die Deutsche Bahn AG betrogen zu haben. Die Deutsche Bahn AG stellte in 52 Fällen Strafantrag.

Auf Antrag der ermittlungsführenden Staatsanwaltschaft Stendal wurde über das zuständige Amtsgericht ein Durchsuchungsbeschluss gegen den Mann erlassen. Konkret wird ihm vorgeworfen, unter falschem Namen, Bahnfahrkarten und Bahncards online gekauft zu haben, ohne diese zu bezahlen. Der Deutschen Bahn AG entstand dadurch ein Schaden von ca. 30.000 Euro.

Die Beamten beschlagnahmten in der Wohnung des Täters mehrere Kisten an Beweismaterialien (Dokumente, Speichermedien). Zusätzlich stießen die Beamten auf weitere Dokumente, die auf eine Verwicklung in andere Betrugsfälle schließen lassen. Der Tatverdächtige war bereits wegen anderer Betrugstaten zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: