Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Bundespolizist mit Faustschlag getroffen

Halle (ots) - Am 20.03.2016, um 18:15 Uhr erteilten Beamte des Bundespolizeireviers Halle auf dem Hauptbahnhof Halle einen Platzverweis gegen einen 42-jährigen Mann. Der 42-Jährige war schon im Verlauf der vorangegangenen Stunden durch seine laute, pöbelnde Mundart und einen exzessiven Alkoholkonsum im Hauptbahnhof aufgefallen. Dem Platzverweis kam der Mann nicht nach und beleidigte die eingesetzten Bundespolizisten. Daraufhin wurden seine Personalien festgestellt. Auch hierbei beleidigte er die Bundespolizisten unentwegt. Er ließ sich auf den Boden fallen und nutzte die Unterstützung zum Aufstehen durch die Bundespolizisten dazu, einem Beamten mit der Faust in das Gesicht zu schlagen. Einem anderen Beamten schlug er gegen den Brustkorb. Beide Bundespolizisten konnten ihren Dienst weiter fortsetzen. Daraufhin wurden dem Mann Handschellen angelegt und er wurde in Gewahrsam genommen. Der Beschuldigte fiel auch hier durch das permanente Beleidigen der Beamten und durch das Randalieren im Gewahrsamsbereich auf. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,15 Promille. Der 42-Jährige erhält neben einem zweijährigen Hausverbot für den Hauptbahnhof Halle, Strafanzeigen wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: