BPOLI MD: Widerstandshandlungen und gefährliche Körperverletzung nach Diebstahl aus Spielautomaten

Halle (Saale) (ots) - Am Sonntag, den 28. Februar 2016 erhielt die Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle um 02.20 Uhr einen Hilferuf aus der Bahnhofslounge. Ein 37-jähriger Gast hatte dort mehrere Spielautomaten bedient. Nachdem er sich kurze Zeit davon abgewandt hatte, leerte ein 24-Jähriger diese Spielautomaten und steckte das Geld ein. Nach Ankunft der eingesetzten Bundespolizisten sollte der noch anwesende Dieb sich ausweisen. Bei der polizeilichen Kontrolle kam es zu Widerstandshandlungen, Beleidigungen und Körperverletzungen zum Nachteil der Bundespolizisten. Unter anderem trat der Dieb einen Polizisten mit seinem Springerstiefel in die Leistengegend. Der Mann wurde gefesselt und zur weiteren Sachbearbeitung in die Dienststelle der Bundespolizei verbracht. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Beleidigung, Körperverletzung sowie Diebstahl.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: