BPOLI MD: 19-Jähriger beleidigt Bundespolizistin

Halle (ots) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurde die Bundespolizei in Halle gegen 23.30 Uhr durch einen Zugbegleiter über eine männliche Person in Kenntnis gesetzt, die auf dem Bahnsteig 3 des Hallenser Hauptbahnhofes einen abgestellten Zug betrat und sich weigerte, diesen zu verlassen. Eine Streife begab sich daraufhin zum besagten Bahnsteig und stellte die Person fest. Eine Bundespolizistin sprach den Mann an und wollte sich erkundigen, wohin er reisen möchte. Daraufhin wurde der Mann sofort verbal aggressiv und beleidigte die Beamtin mit ehrverletzenden Worten. Da es sich hierbei um eine Straftat handelt, verlangten die Bundespolizisten von dem 19-Jährigen seinen Ausweis. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, gestikulierte wild mit seinen Armen um sich und beleidigte die eingesetzte Bundespolizistin weiter. Daraufhin wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen, wo seine Identität zweifelsfrei festgestellt werden konnte. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: