Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Einschränkungen im Straßen- und Bahnverkehr anlässlich der Fußballbegegnung Hallescher FC - 1. FC Magdeburg am 24.01.2016

Magdeburg/Halle (ots) - Am Sonntag, den 24.01.2016 wird um 14.00 Uhr im ERDGAS Sportpark in Halle (Saale) das Fußballderby der 3. Bundesliga zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg ausgetragen. Es kommen am Spieltag Beamte der Landespolizei Sachsen-Anhalt, der Bundespolizei sowie Bereitschaftspolizei aus den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Bayern und Berlin zum Einsatz. Auch eine Reiterstaffel aus Sachsen wird im Einsatz sein. Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung werden die Landes- und Bundespolizei, die Stadt Halle (Saale) sowie der Veranstalter eine Vielzahl von Maßnahmen durchführen, um die Bedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Spiel zu gewährleisten. Ziele des Gesamtkonzeptes sollen u.a. sein, erforderliche Beeinträchtigungen auf ein Min-destmaß zu beschränken, möglichst gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern, sowie die Rahmenbedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Spiel zu gewährleisten. Die Bundespolizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es aufgrund der hohen Anzahl bahnreisender Magdeburger Fans keine geschlossene Bahnreise von Magdeburg nach Halle geben kann. Es stehen sowohl in der An- als auch der Abreise mehrere Zugverbindungen zur Verfügung, die alle genutzt werden müssen, damit die zahlreichen Fans pünktlich zum Spiel und wieder zurückkommen. Die Bundespolizei wird mit entsprechenden Einsatzmaßnahmen eine Überbelegung der verkehrenden Züge unterbinden. Diese Hinweise sollten auch durch andere Reisende beachtet werden. Durch die rege Nutzung der Bahn durch an- und abreisende Fußballfans werden die Strecken Magdeburg - Halle und Magdeburg - Bitterfeld - Halle sowie die beiden Hauptbahnhöfe Magdeburg und Halle sehr stark frequentiert sein. Der Hauptbahnhof Magdeburg wird in der Zeit von 08.30 - 11.45 Uhr sowie von 18.15 - 20.45 Uhr betroffen sein. Insbesondere folgende Züge werden zur Anreise stark genutzt (Abfahrtszeiten): der RE 09.04 Uhr, die RB 10.04 Uhr und der RE 10.37 Uhr. Auf dem Hauptbahnhof in Halle ist im Zeitraum von 09.30 - 13.00 Uhr sowie von 16.45 - 19.30 Uhr mit einer starken Frequentierung zu rechnen. Insbesondere die um 11.01 Uhr, 11.45 Uhr und 12.01 Uhr in Halle ankommenden Züge werden zahlreiche Fans nutzen.

Weitere Beeinträchtigungen wird es insbesondere im öffentlichen Verkehrsraum durch die An- und Abreise der auswärtigen und einheimischen Fans im Umfeld des Hauptbahnhofes Halle und des ERDGAS-Sportparks Halle geben. Da die Polizei die bahnanreisenden Fußballfans begleitet, wird es in diesen Bereichen vor und nach dem Spiel auch zu Behinderungen im fließenden Straßenverkehr kommen. Die Fußballfans werden vom Hauptbahnhof Halle (Saale) über die Merseburger Straße und Huttenstraße zum Stadion und zurück geleitet, so dass es zu zeitweiligen Sperrungen kommt. Im Bereich der Huttenstraße gibt es Parkplatzeinschränkungen. Auch im Umfeld des ERDGAS Sportparks werden Straßen gesperrt (wie z.B. die Straße der Republik, Max-Lademann-Straße, Kantstraße, Läuferweg) Der Veranstalter führt Einlasskontrollen durch. Es empfiehlt sich zeitig genug anzureisen. Der Einlass ins Stadion erfolgt ab 12.00 Uhr. Aufgrund beschränkter Parkmöglichkeiten sollten einheimische Fans mit öffentlichen Ver-kehrsmitteln anreisen. Die Landes- und Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Verständnis für alle erforderlichen Maßnahmen.

Info. für die Pressevertreter: Die Pressestelle der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd ist am Sonntag unter der bekannten Telefonnummer 0345 / 224-1204 zu erreichen. Für Presseanfragen an die Bundespolizei steht Medienvertretern am Veranstaltungstag ein Ansprechpartner unter der Telefonnummer 0173 / 2830071 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: