Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 26-Jähriger mit Hepatitis C beißt Bundespolizisten- Ergebnis der Blutuntersuchung

Dessau (ots) - Am heutigen Tag, den 20.01.2016 erhielten zwei der vier Bundespolizisten, die am 29.12.2015 von einem Mann mit der Krankheit Hepatitis C gebissen wurden (siehe unten stehende Pressemitteilung), die Ergebnisse ihrer Blutuntersuchungen. Es liegen keine Hinweise vor, dass die Beamten sich angesteckt haben.

26-Jähriger mit Hepatitis C beißt Bundespolizisten Am 29.12.2015 kam es gegen 11:00 Uhr im Hauptbahnhof Dessau zu einer Körperverletzung zum Nachteil von mehreren Bundespolizisten. Ein 26-jähriger Mann schrie in der Vorhalle des Bahnhofs eine ihm bekannte Frau mehrfach sehr laut an und bedrängte sie körperlich. Die hinzugerufene Streife versuchte den Mann von der Frau mittels einfacher körperlicher Gewalt zu trennen. Der Mann rastete nun völlig aus, beleidigte, schlug wild um sich und biss den zwei Beamten in die Hände und in einen Unterarm. Von einem der Beamten wurde die Brille heruntergerissen und beschädigt. Weitere hinzugeeilte Bundespolizisten konnten den sehr aggressiven Mann dann fixieren und ihm Handschellen anlegen. Auch diese Kollegen wurden leicht verletzt. Dramatischer ist jedoch, dass der Mann an Hepatitis C erkrankt ist. Alle Bundespolizisten begaben sich nach dem Vorfall in ärztliche Behandlung. Ein Ergebnis der durchgeführten Bluttest steht noch aus. Ein Beamter ist vorrübergehend nicht dienstfähig. Der 26-jährige Täter erhält Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: