Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 29-Jähriger mit Kampfhund attackiert Bundespolizisten

Merseburg (ots) - Am 15.01.2016, gegen 24:00 Uhr kam es im Bahnhof Merseburg zu einem Angriff gegen drei eingesetzte Bundespolizisten durch einen 29-Jährigen. Der Mann lieferte sich auf dem Bahnhof Merseburg eine heftige verbale Auseinandersetzung mit einer anderen Person. Als eine Streife der Bundespolizei dazwischen ging, drohte der 29-Jährige damit, seinen Hund, einen Staffordshire Bullterrier, welchen er an einer 3 Meter langen Leine ohne Maulkorb führte, auf die Beamten zu hetzen. Als die Beamten daraufhin den Mann des Bahnhofs verwiesen, biss der Hund einen Beamten in den Oberschenkel. Glücklicherweise trug der Beamte ein Notizbuch in der Hosentasche mit, welches verhinderte, dass der Hund ihn verletzte. Der Mann war so aggressiv, dass die Beamten gegen ihn und seinen Hund Pfefferspray einsetzen mussten. Der Mann flüchtete daraufhin in Richtung Innenstadt. Hier konnte er mit Unterstützung von Beamten der Landespolizei gestellt werden. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 1,66 Promille. Die völlig unkontrollierte Art des Mannes wird ihm nun Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte einbringen. Da er auch einen Elektroschocker mit sich führte, wird auch eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz erhalten. Die Polizeibeamten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: